kino

Kostenlos ins Kino zu: Crossing Over (Düsseldorf)

Kostenlos/Gratis ins Kino zu “Crossing Over”:
(Eine Aktion von “you+me”)

————————————————————————-
Wann findet die Vorstellung statt?
Am Montag, den 22. Juni 2009, um 20.00 Uhr.

Was läuft?

Max Brogan ist Spezialgent der Einwanderungsbehörde, der in Los Angeles illegale Immigranten aufspürt und sie zurück über die Grenze schickt. Kein Job für schwache Nerven, und kein Job, der spurlos an Brogan vorübergeht: Sein Mitleid mit einer Mexikanerin, die ihren kleinen Sohn allein in L.A. zurücklassen muss, bringt ihn in große Schwierigkeiten.
Trailer: Klick hier

Wie komme ich an die Karten?
Einfach eine SMS mit folgendem Inhalt an die 32223 (oder: 86661 – wer auf Nummer sicher gehen will, sollte an beide Nummern eine SMS senden) schicken:
bm.007.573

Die Gewinner-SMS werden am 19.Juni verschickt. Pro Gewinn-SMS erhaltet ihr 2 Karten für die Vorstellung. Insgesamt werden 200 Karten verlost.

Kosten?
49 Cent je SMS.

Wo findet die Vorstellung statt?
- Düsseldorf, Filmpalast Forum Oberkassel, Hansaallee 245

Mehr Informationen gibt es bei: You+Me
————————————————————————-
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Du hast eine weitere Aktion parat, durch die man kostenlos ins Kino kommt? Dann schreib uns eine Email, damit es alle erfahren: kostenlos @ sneak-kino.de

Kommentare

Der Fluch der zwei Schwestern

Filmstart: 28.05.2009
Originaltitel: The Uninvited
FSK: Ab 16
Verleih: Paramount

Laufzeit: 87 Minuten
Trailer: Klick hier
Regie: Thomas Guard, Charles Guard
Drehbuch:
Craig Rosenberg, Carlo Bernard, Doug Miro
Darsteller: Arielle Kebbel, Emily Browning, David Strathairn, Elizabeth Banks , Maya Massar, Dean Paul Gibson, Danny Bristol, John Prowse

schwestern1

Inhalt: Nach der Heimkehr von einer Nervenheilanstalt, in die sie nach dem tragischen Unfalltod ihrer Mutter eingewiesen wurde, muss die junge Anna feststellen, dass ihr Vater mittlerweile mit der ehemaligen Pflegerin jener Mutter zusammen ist. Und als wäre die Situation so schon nicht kompliziert genug, wird Anna auch noch vom Geist ihrer Mutter heimgesucht. Zusammen mit ihrer Schwester Alex versucht sie nun, Licht in deren immer mysteriöser scheinendes Ableben zu bringen. Dabei finden die beiden nicht nur Einiges über die Vergangenheit ihrer Stiefmutter in spe, sondern auch noch ein anderes dunkles Geheimnis.

schwestern2

Hintergrund: “Der Fluch der zwei Schwestern” ist ein Remake des von vielen Seiten hochgelobten, koreanischen Horrorfilmes “Janghwa, Hongryeon” von Ji-Woon Kim (hierzulande eher bekannt unter “Zwei Schwestern” oder “A Tale of Two Sisters”). Der Film wiederum, wörtlich übersetzt etwa “Rose und Lotus”, ist dabei die Adaption eines alten koreanisches Volksmärchens, in dem sich (Überraschung!) zwei Schwestern mit ihrer bösen Stiefmutter herumschlagen müssen.

schwestern4

Unsere Meinung: Das Hauptproblem des Filmes ist, dass er einem eine überraschende Wendung präsentieren möchte, welche dem etwas abgebrühteren Zuschauer jedoch schon nach gut einer Viertelstunde Filmgenuss mehr oder minder offensichtlich sein dürfte. Für eine wirklich gelungene Überraschung hätte man sich da doch mehr anstrengen müssen: Etwas subtiler vorgehen, die Handlung wesentlich komplexer gestalten und vor allem auch dem Zuschauer etwas mehr zutrauen (man bekommt teilweise wirklich das Gefühl, die Macher wollen einen geradezu an der Hand packen und in die richtige Richtung schleifen) – dann hätte das mit der finalen Wendung vielleicht was werden können. So jedoch ist die Auflösung am Ende zwar anschaulich und hübsch gemacht, entlockt dem erfahrenen Zuschauer aber maximal ein “Hab’ ich’s doch gewusst…”. Bestätigung ist zwar auch etwas Schönes, aber wohl weniger in diesem Zusammenhang. Immerhin, man spart sich den zweiten Kinogang und kann gleich beim ersten Sehen seine Theorien immer wieder schön gegenprüfen.
Unter der aufkeimenden Erkenntnis leidet dann auch sehr schnell die Wirkung der ansonsten ganz solide gemachten, aber teilweise etwas willkürlich eingestreut wirkenden Gruselszenen. Was allerdings nicht allzu tragisch ist, da der Film spätestens ab der Hälfte sowieso vom Horror zum Psychothriller wechselt. Und da fängt er dann auch an, wieder einiges an Potential zu nutzen. Die Spannung steigt, die Handlung wird wenigstens ein bisschen komplexer und wir erhalten vorallem einen gelungenen und anschaulichen Einblick in die Funktionsweisen des Wahns. Das macht die fehlende Subtilität zwar nicht mehr wett, gibt dem Film aber doch wieder einiges an Unterhaltungswert zurück.

schwestern3

Fazit: Wenn man sich von dem Film einen Horror à la “The Ring” erhofft, so könnte man am Ende das flaue Gefühl einer aufkeimenden Enttäuschung bekommen. Wer jedoch neben einer Vorliebe für Grusel auch noch ein Herz für Einblicke in eine kranke Psyche hat, der sollte hingegen einiges an Gefallen am “Fluch der zwei Schwestern” finden können. Das reicht dann letztlich noch für eine Bewertung von 65/100 Punkten.
(schroed)

Ihr habt den Film gesehen? Dann habt ihr hier die Möglichkeit, ihn mithilfe der Sterne zu bewerten. Vergebt ihr einen Stern, dann hat euch der Film nicht gefallen – bei 6 Sternen wiederum hat er euch begeistert. Die Sterne dazwischen bilden die entsprechenden Abwertungen.

// var openCritics_pId = '007A53007E425158120C44087056'; var openCritics_objName = encodeURIComponent("Der Fluch der zwei Schwestern"); var openCritics_objYear = encodeURIComponent("2009"); var openCritics_objType = 'movie'; var openCritics_Layout = '3:de:noshadow::noborder:1:1:0'; openCritics_CreateWidget();
// ]]>

Kommentare

Kostenlos ins Kino: Neues Testscreening in Berlin

Testscreening heißt, dass die Filme vom Verleih getestet werden. Nach dem Film muss man einen Fragebogen ausfüllen bzw. an einer kurzen Gesprächsrunde teilnehmen.
Die Teilnahme am Testscreening ist kostenlos!

————————————————————————-
Wann findet das Testscreening statt?
Das Testscreening findet am Mittwoch, den 10.06.2009, um 20:00 Uhr statt.
Wichtig: Nach Filmstart gibt es keinen Einlass mehr – erscheint also bitte schon gegen 19:45 Uhr. Bitte nehmt euch nach dem Film noch ein wenig Zeit, um den Fragebogen gewissenhaft auszufüllen.

Wie komme ich an Karten?
Einfach unten auf den Link “Zu den Karten” klicken und das Formular ausfüllen.

Was läuft?
Die Verfilmung eines Weltbestsellers. Eine wahre Geschichte, große Emotionen und eine internationale Besetzung. Erst im Herbst 2009 im Kino. Achtung: Der Film läuft als Originalversion mit deutschen Untertiteln!

Wo findet das Testscreening statt?
Berlin, Cinestar im Sonycenter am Potsdamer Platz, Potsdamer Straße 4

Zu den Karten…:
-> Klick hier <-  

P.S.: Danke an rmc für die Einsendung.
————————————————————————-

Du hast eine weitere Aktion parat, durch die man kostenlos ins Kino kommt? Dann schreib uns eine Email, damit es alle erfahren: kostenlos @ sneak-kino.de

Kommentare

Seite 230 von 450« Erste...1020...229230231...240250...Letzte »