Kinowoche 18.1 – 25.1

Folgende Filme laufen in der Kinowoche vom 18.1 bis 25.1 in den deutschen Kinos an:

Catch A Fire: null
Spannender Film über die Schwarz-Weiß Thematik. Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 90/100 Punkten. Zu dem Bericht: Klick hier

Chanson D´Amour: null
Gérard Depardieu spielt den Chansonniere Alain Moreau, der sich in seinen One Night Stand Marion verliebt. Um ihr Nahe zu sein, kauft er sogar ein Haus von ihr. Doch sie erwidert seine Liebe nicht…Gefühlvoll!

Das Streben nach Glück : null
Chris Gardner (Will Smith) wurde von seiner Frau aufgrund von finanzieller Probleme verlassen. Nun steht er mit Sohn, aber immer noch ohne Geld da. Ein Praktikum bei einem Börsenmakler soll Abhilfe schaffen…Langweilig!

Die Unzerbrechlichen: null
Eine Dokumentation über die Glashütte in Theresienthal. Die Doku verfolgt den Weg von der Insolvenz 2001 bis zur Wiedereröffnung 2003.

Flags Of Our Fathers : null
19. Februar 1945: US-Soldaten erreichen die jap. Insel Iwojima. Nach anfänglich großen Verlusten, können sie etwas in die Insel vordringen. In dieser Zeit entstand eines berühmtesten Fotos der Militär-Geschichte: 5 Soldaten und 1 Sanitäter hissen die Flagge. 1 Tag später erscheint das Bild in allen Zeitungen, und soll so die Menschen anspornen, mehr Geld für die Kriegsführung zu spenden.

Krass: null
Augusten hat schon ziemlich komische Eltern. Zum einen den Matheprofessor, der nebenbei auch noch Alkoholiker ist. Zum anderen die depressive Dichterin Deidre. Diese lässt sich nach Scheidung der Ehe erstmal gründlich von einem Psychiater untersuchen…ein Fehler?

Rache ist sexy: null
John Tacker hat so ziemlich jedes Mädchen der Schule schon einmal ausprobiert. Als dann die Cheerleaderin Heather, die Streberin Carrie und die Tierschützerin Beth für seine miese Art Rache üben wollen, wird es gefährlich für John…Unlustig!

Schwere Jungs: null
Lustiger Film über 4 Männer, die gern für Deutschland bei den Olympischen Winterspielen in Oslo antreten möchten.
Dieser Film wurde bereits genauer vorgestellt: Klick hier

Texas Chainsaw Massacre: The Beginning: null
Unschwer zu erkennen: Hierbei handelt es sich um die Vorgeschichte von The Texas Chainsaw Massacre. Eigentlich wollte Dean Hill nur seinem Einzugsbefehl nachkommen. Doch als er dann die Reise in den Süden Amerikas antritt, geschehen eine Reihe komischer Dinge…Öde!

The Fountain: null
Toller Film in 3 verschiedenen Handlungsebenen. Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 70/100 Punkten. Zu dem Bericht: Klick hier

The Return:null
Seichter Horror-Film mit Sarah Michelle Gellar. Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 65/100 Punkten. Zu dem Bericht: Klick hier

Catch A Fire (Wer Feuer sät)

…fesselte mich bis zur letzten Minute…

catchafire

Apartheid heißt das Schlagwort des Films… Was sagt Wikipedia dazu?
“Als Apartheid wurde die Rassentrennung in Südafrika bezeichnet. Heute wird der Begriff manchmal auch synonym zu “Rassentrennung” im allgemeinen verwendet.”
Und genau darum geht’s auch in dem Film: Patrick Chamusso , der mit Politik eigentlich gar nichts am Hut hat, bekommt plötzlich mächtige Probleme…
Er soll einen Sprengsatz im Kraftwerk angebracht haben und damit eine riesige Explosion ausgelöst haben. Neben ihm, wird später auch seine Frau Precious vom Agenten Nic Vos ausgehorcht und gequält.
Als Patrick seine Frau leiden sieht, fasst er einen Entschluss: Er will Sich und Sein Volk aus der Herrschaft der Weißen retten und schließt sich so einer riesigen Widerstandsbewegung an.

catchafire01

Sicherlich ist das Thema Rassentrennung nun schon in x-beliebigen Filmen angesprochen wurden. Doch hier wird wieder geschickt mit der Sympathie des Zuschauers zum Pro- und Antagonisten gespielt.
Man lernt beide Seiten kennen, die des Guten, der sein Land retten will. Später aber auch die des Agents, der nur seinen Job macht…
Weiterhin hört man den ganzen Film über unglaublich tolle Musik! Und das Beste: Der Film ist spannend bis zur letzten Minute. Gerade bei einer solchen Thematik weiß man nie, wie der Film zum Schluss ausgehen wird.
Hollywood Happyend oder Erfolgloser Widerstandkämpfer?

catchafire02

Insgesamt gibt’s 90/100 Punkten für einen mega spannenden Film mit unglaublich tollen Bildern. Leider schafft es der Film nicht in di großen Kinos Deutschlands…Ein Blick in die kleineren Programmkinos sollte aber helfen. atch A Fire läuft ab 18.1.2007 in den deutschen Kinos.

Filmfest: “ueber arbeiten”

Das bundesweite Filmfestival zu Arbeit, Wirtschaft und Globalisierung geht auf Tournee. Je elf aktuelle Dokumentarfilme in Spielfilmlänge sind dabei in 80 deutschen Städten zu sehen.

ueber_arbeiten

Jede Woche spielt das Programm des Filmfestivals in anderen Städten.
Folgende Woche (18.01. bis 24.01.)
-> Leipzig
-> Osnabrück

Was wird u.a. gezeigt?

China Blue:
Die Textilfirma von Lifeng stellt Jeans für den westlichen Markt her.
Der Dokumentarfilm von Micha X. Peled porträtiert einige Jugendliche, die bei Lifeng sieben Tage pro Woche bis zur Erschöpfung arbeiten. Ihre Familien sehen sie oft ein ganzes Jahr nicht, weil sie sich die Reisekosten nicht leisten können. „China Blue“ zeigt auch den ungeheuren Marktdruck, der auf Firmen wie Lifeng lastet, die für die Auftraggeber beliebig austauschbar sind.

ueber1

Schwarzes Gold:
Der Dokumentarfilm „Schwarzes Gold“ spannt einen weiten Bogen, von den Chat-kauenden Bauern im Süden Äthiopiens, die größte Schwierigkeiten haben, ihre Familien zu ernähren und ihren Kindern die Schule zu ermöglichen, bis zur „World Barista Championship“ in Seattle, wo die besten Kaffeebrüher zum Wettstreit antreten. Die Kluft zwischen der glitzernden Welt auf Hochglanz polierter Espresso-Maschinen, der sektengleichen Arbeitsorganisation in Caféhaus-Ketten wie Starbucks und der elitären Auslese beim italienischen Espresso-Hersteller Illy auf der einen Seite sowie der mühsamen Arbeit auf afrikanischen Kaffeeplantagen auf der anderen Seite könnte kaum größer sein.

ueber2

Enron – The smartest guys in the room:
Innenansichten eines Großkonzerns: ENRON steht für den größten Finanzskandal der US-Wirtschaftsgeschichte. Der Energiekonzern, bei dessen Insolvenz 20.000 Menschen ihren Job verloren, gründete sein Geschäft auf konsequentes Bilanzfälschen. Schamlos hatten die verantwortlichen Manager sich bis zum letzten Moment persönlich bereichert und unter anderem zwei Milliarden Dollar an Pensionsfonds ihrer Mitarbeiter vernichtet. Der Dokumentarfilm rekonstruiert die Details dieses Börsenkrimis.

ueber3

John & Jane:
In einem Dorf im Schwarzwald, weit entfernt vom aufregenden Leben einer Großstadt, erleben die 17-jährigen Maxi, Dule und Heiko den Sommer. Er beginnt vielversprechend, alles scheint möglich. Doch dieser Sommer wird zur Bewährungsprobe. Kleine Ereignisse provozieren große Gefühle, Einsamkeit führt zur Selbsterkenntnis, Ausgrenzung in die Sackgasse. Maxi, Dule und Heiko befinden sich in einem heiklen Lebensabschnitt: mitten im Abschied vom Jugendlichsein und eine Stufe vor dem Erwachsenwerden. Sie fühlen sich »irgendwo dazwischen«.

ueber4

Das weitere Programm kann man auf der Homepage des Filmfestivals einsehen: Klick hier

Seite 495 von 500« Erste...1020...494495496...500...Letzte »

Wir informieren Dich über neue Einträge!

Trage Dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein:
Jetzt eintragen!
Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Send this to a friend