Der Pakt – The Covenant

…”Viel Lärm um absolut Nichts” schreibt der Player, “Ich wäre fast eingeschlafen” schreibt Tom.
Mit Weihnachten hatte das gestern leider nichts zu tun, eher mit einer Suppe aus Harry Potter und GZSZ.

pakt1

Herzlich Wilkommen auf der Spenser Academy, einer Schule für die Schönen und Reichen. Die Spenser Academy ist eine Schule, in der es grundsätzlich kein Licht gibt und es um das Gebäude herum ständig gewittert und regnet. Warum? Das soll eventuell das mehr als gruselige Ambiente *gähn* unterstreichen?
Auf diese Schule gehen u.a. 4 tolle Typen die ganz tolle Zauberkräfte haben. Wenn nämlich die Augen anfangen zu leuchten, sollte man sich auf mega tolle Effekte gefasst machen…Dann zeigen die “Sony-Effekte-Ersteller” was in ihnen steckt.
Irgendwann gab es auch noch einen 5. der solche Kräfte besaß, nur ist der im Laufe der Geschichte irgendwie abhanden gekommen…
Doch dann…kommt ein neuer Schüler auf die Schule, ein Nachkömmling jener 5.Person. Sein Ziel: Die anderen dazu bringen, ihm die Kräfte zu übertragen, damit er noch mächtiger wird.

pakt3

Ui ui ui! Was denkt man sich dabei? Dieser Film wird doch tatsächlich als Horror-Film eingestuft! Die ganze Zeit laufen irgendwelche muskulösen Typen auf der Kinoleinwand, man sieht es regnen und nebenbei plätschert eine langweilige Handlung vor sich hin…? Hallo?
Darf ich weiter machen? Die Musik ist mehr als schlecht und das schlimmste…der Film wird nicht komplett aufgelöst, eine Fortsetzung ist also in greifbarer Nähe.

pakt2

Gesamt gibt’s…45/100 für einen Seifenoper-Kitsch-Horrorstreifen, der es einfach nicht verdient, länger Gesprächsthema zu sein.

Flutsch und Weg

…oder: Computer und Knete im Wechselspiel.

flutschwege

…Wuh! Fsk 0 war für viele Grund genug direkt an der Kinokasse umzudrehen…Nicht für Tom!
Die nächste Ladung ging, als man sah, dass es sich um einen animierten Film handelte…Tom blieb!

flutschweg2

In diesem Film treffen die Knetfiguren, bekannt aus Wallace&Gromit, auf eine vollständig animierte Welt von DreamWorks.
Roody hat alles was man sich wünschen kann: Er wohnt in einem riesigen Haus, er kann tun und lassen was er will und ständig kümmert sich ein nettes Mädchen um ihn…bis diese in den Urlaub fährt. Dann muss Roody (der ungefähr die Größe eines Finge besitzt) allein zu Hause bleiben…
Während der Abwesenheit der Familie bekommt Roody Besuch von Sid, einer Kanalratte. Roody versucht Sid durch einen Trick im Klo runterzuspülen…am Ende landet er aber selber darin und kommt in die Kanalisation.
Dort entdeckt er, dass Menschen seiner Größe dort ein ganz eigenes London aufgebaut haben. Er findet Rita (ja es kommt auch Liebe mit vor). Sie besitzt einen roten Diamant den der gefährliche Toad klauen möchte…

flutschweg1

Klingt alles nicht neu und spannend…ist es aber doch. Besonders sehenswert macht den Film die große Menge an Seitenhiebe auf alte Filme. So kommt Sid in der Kanalisation Nemo entgegen, der ihn natürlich sofort fragt: “Hast du meinen Vater gesehn?”
Natürlich dürfen auch die Franzosen im Film nicht fehlen: Später im Film kommt noch “Le Frosch” dazu, ein französischer Profikiller-Frosch.
Der Film ist wirklich unterhaltsam und hat auch ganz ordentliche Gags. Natürlich wird der jüngeren Zielgruppe das ganze noch etwas besser gefallen…;)

Insgesamt gibt’s 75/100 für einen unterhaltsamen Film. Wer Shrek,Nemo usw. mag, wird an diesem Film sicher nicht vorbeikommen. Man beachte auch die süßen kleinen Knubbelflutschis (was besseres ist mir nich eingefallen) die einfach mal voll süß sind… ;)
Der Film läuft übrigens ab 7.12. in den deutschen Kinos.

Seite 498 von 498« Erste...1020...496497498

Send this to a friend