Kinowoche 01.03 – 07.03

Folgende Filme laufen in der Kinowoche vom 01.03 – 07.03 in den deutschen Kinos an: (Filmstart: 1.März 07)

Brücke nach Terabithia: null
Der Film handelt von Jesse und Leslie. Beide werden von den anderen Kindern gehänselt und ausgegrenzt und suchen deshalb Zuflucht in ihrer eigenen Welt, Terabithia.
Es handelt sich hierbei um keinen reinen Fantasy-Film und auch das Land Terabithia sieht man im Film nur für einige Minuten. Eher ist es ein Drama ums Erwachsen-Werden. Empfehlenswert für Kinder ab 10 Jahren.

Fast Food Nation: null
Alles dreht sich um ihn, den neuen BIG ONE. Big One ist ein Super Burger, der kurz vor der Einführung steht. Um diesen allerdings dauerhaft herstellen zu können, braucht die Firma noch eine neu Schlachthalle. Don Henderson begibt sich auf den Weg und inspiziert…
Der Film zeigt die schlechten Arbeitsbedingungen und bringt einem die Bedingungen, unter denen Fast Food ensteht, näher…ohne dabei das Thema vollkommen zu kritisieren.

Junebug: null
Madelaine besucht zum ersten Mal die Familie ihres Mannes George. Dabei trifft die Großstadt auf Provinz, ein riesiger Gegensatz.
Der Film beschreibt Madelaine wie sie sich den Menschen annähert, sie kennenlernt, versucht mit ihnen zu kommunizieren. Gefühle und Witz spielen dabei eine Große Rolle.

Smokin´ Aces: null
Eine Reihe Profikiller jagen Buddy “Aces” Israel und haben dabei das Kopfgeld von 1 Million $ in Aussicht.
Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 50/100 Punkten.
Zum Bericht: Klick hier

The Good German: null
The Good German spielt im Sommer 1945 in Berlin. Vor wenigen Wochen ging der 2.Weltkrieg zu Ende und die Stadt liegt in Trümmern.
US-Soldat Jake kommt nach Berlin, getarnt als Berichterstatter, um seine ehemalige Freundin Lena zu finden. Er findet sie doch bereits weniger später ist sie wieder spurlos verschwunden. Auf der Suche nach ihr, gerät er an einen ungeklärten Mordfall…

The Hitcher: null
The Hitcher gab es bereits einmal und zwar 1986. Produzent Michael Bay greift das Thema vom „Verrückten Anhalter, der sich als Mordlüstig erweist, erneut auf. Unbrauchbar, wie wir meinen.

Olé: null
Olé handelt von 2 zerstrittenen Lehrern, die beide um die Selbe Frau werben. Eine Komödie, die nur wenig lustig ist.

Whole New Thing: null
Emerson ist 13 Jahre und verliebt sicht zum ersten Mal. Nicht, wie man meint, in eine Frau, sondern in einen Mann. Und nicht, wie man meint, in einen Jungen in seinem Alter, sondern in seinen 42 Jahre alten Lehrer. Ein Drama, welches unter die Haut geht.

Smokin’ Aces…

…zumindest am Blut, wurde hier nicht gespart…

smokinaces1

Buddy “Aces” Israel ist ein mega Böser Mensch. Über 130 Morde hat er bereits in Auftrag gegeben, dafür soll er jetzt selber sterben.
Ein Kopfgeld von 1 Million Dollar werden auf ihn ausgesetzt. Das bringt natürlich eine ganze Reihe Profikiller auf die Idee, Israel zu jagen und so das Geld zu kassieren…
Doof nur, dass Israel gleichzeitig ein wichtiger Zeuge für das FBI ist und diese ihn lebend brauchen. Also werden sie alles daran setzen, um Israel vor den Killern zu beschützen…

smokinaces2

Bumm! Bumm! Bumm! Die ersten rund 60 Minuten des Films waren tolle Action-Unterhaltung. Sinnloses Rumgeballer mit einer Reihe toller Sprüche. Doch was die restlichen 40 Minuten passiert, ist richtig merkwürdig.
Von einer zur anderen Sekunde, wird der Film plötzlich zum Mega Drama. Auf einmal kommen Gefühle, eine mega Hintergrundgeschichte und Dramatische-Züge ins Spiel. Ab da macht der Film keinen Spaß mehr…

smokinaces3

Insgesamt gibt’s 50/100 Punkten für einen, am Anfang noch richtig guten, Action-Film. Besonders interessant in diesem Film, war die Einführung der Charaktere. Diese wurde mal richtig genial gelöst….

Kinowoche 22.02 – 28.02

Folgende Filme laufen in der Kinowoche vom 22.02 – 28.02 in den deutschen Kinos an: (Filmstarts: 22. Februar bis 28. Februar)

Bordertown: null
Wahre Begebenheit über eine Serie von Frauenmorden in Mexiko. Journalistin Laurern Adrian (Jennifer Lopez) sucht ihre Story und findet sie auch. Das sie durch ihre miese Schauspielerische Leistung den ganzen Film versaut, ist wohl Nebensache.
Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 40/100 Punkten.
Zum Bericht: Klick hier

Ghost Rider: null
Actionfilm über den Motorrad-Stuntfahrer Johnny Blaze, der einen Pakt mit dem Teufel eingeht, um seinen Vater zu retten. Solides Popcorn-Kino nicht mehr und nicht weniger. Den Actionfans dürften vor allem die Stunts gefallen.

In 3 Tagen bist Du tot: null
Wieder ein Horrorfilm mit Commedy-Faktor! 5 Österreichische Teenager erhalten allesamt eine SMS von einem Serienkiller. Der Inhalt: In 3 Tagen bist du Tod. Der Film lässt kein Thriller-Spezifisches Vorurteil aus, für Fans ist fast jede Szene vorhersehbar. Lieber die Finger davon lassen.

La Vie En Rose: null
La Va En Rose verfilmt das Leben von Edith Piaf. Die Französische Ikone wurde 1915 in Paris geboren und wurde von ihrer Mutter verlassen. Schnell wurde von einem Cabaret-Besitzer ihr Talent entdeckt und gefördert. Tolle Musik, eine tolle Edith Piaf und eine dramatische Handlung…Diesen Film darf man auf keinen Fall verpassen!

Letters From Iwo Jima: null
3 Monate nach Flags of our Fathers kommt der 2.Film zum selben Krieg, Letters From Iwo Jima, in die deutschen Kinos. Damit vollendet Clint Eastwood seinen Kriegsepos. Der 2.Film berichtet über den Krieg aus der Sicht der Feinde, der Japaner. Großartige Bilder und eine tolle Atmosphäre. Unbedingt Anschauen!

Lonely Hearts Killers: null
Auf der Jagd nach dem Betrügerduo, bestehend aus Raymond und Martha, kann der Polizist Robinson (John Travolta) wieder zu alten Formen zurückfinden. Teils witzig, teils spannend, teils krank…Die Mischung machts!
Dieser Film wurde bereits bewertet und bekam 70/100 Punkten.
Zum Bericht: Klick hier

Lotte im Dorf der Erfinder: null
Film über ein kleines Dorf in dem alle möglichen Arten von Tieren friedlich beeinander leben. Die Kinder hoffen auf ein Judo-Turnier im fernen Japan…
Die Grafik ist vielleicht nicht so toll wie bei Millionenprojekten wie “Findet Nemo”, dafür ist die Handlung weitaus niveau- und liebevoller gestaltet. Für Kinder von 4-8 Jahren auf jedenfall Sehenswert!

Pans Labyrinth: null
Pans Labyrinth erzählt die Geschichte der kleinen Ofelia, die mit ihrer hochschwangeren Mutter zum Stiefvater in eine ländliche Gegend Nordspaniens zieht.
Die Brutalität ihres Stiefvaters zwingt Ofelia, in eine Fantasiewelt zu entfliehen. Gewalt, schaurige Fabelwesen und eine geheimnisvolle neue Welt, ein Märchen für Erwachsene.

Tagebuch eines Skandals:: null
Als Kunstlehrerin kommt Sheba an eine Londoner Schule. Neben ihrem Unterricht beginnt sie sich auch für ihre Schüler zu interessieren, und beginnt ein Verhältnis mit einem 15 Jährigen Jungen. Sie wird von ihrer Kollegin Barbara entdeckt. Diese droht nun ständig damit, den Skandal auffliegen zu lassen.
Packende Romanverfilmung von dem Buch Tagebuch einer Verführung.

Wir informieren Dich über neue Einträge!

Trage Dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein:
Jetzt eintragen!
Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Send this to a friend