Filmstart: 27.09.2007
Original-Titel: I Now Pronounce You Chuck and Larry
FSK: Ab 12
Verleih: UPI
Laufzeit: 115 Minuten
Trailer: Klick hier
Darsteller: Adam Sandler, Kevin James, Jessica Biel, Steve Buscemi, Dan Aykroyd, Nicholas Turturro, Ving Rhames (u.a.)

chuck1

Inhalt: Chuck und Larry sind echte „Hetero-Feuerwehrmänner. Als Larry auffällt, dass seine Lebensversicherung seine Kinder nur dann als Begünstigte akzeptiert, wenn er in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt, bittet er Chuck um einen folgenschweren Gefallen. In der Gewissheit, dass niemand je davon erfahren wird, geben sich die beiden „auf dem Papier“ als Pärchen aus, bis ein übereifriger Beamter dafür sorgt, dass, „auf dem Papier“ nicht mehr reicht, und ihr kleines Geheimnis zum Stadtgespräch wird.

chuck2

Unsere Meinung: Chuck und Larry macht Spaß, zumindest im vollen Kinosaal. Dort wird jeder Gag laut beklatscht und lauthals darüber gelacht. Nüchtern gesehen wird jedes Klischee bedient und nur selten gibt es neue, frische Witze. Der Film enthält einige Running-Gags, die leider ein paar Mal zu oft wiederholt werden. Anzumerken ist der überraschend gute Soundtrack, der auch einige Oldies in sich trägt.
Der Film wird immer genau dann sympathisch, wenn Chuck und Larry für Homosexuelle kämpfen, weil sie sich unterdrückt fühlen, obwohl sie ihnen gar nicht angehören. Dann kann man so etwas wie „Botschaft“ erkennen, in einem Hollywood-Streifen wohlgemerkt.

chuck3

Fazit: Eine Menge Witze, viele Running-Gags und solide Schauspielerleistungen. Für einen unterhaltsamen Kinoabend ist also gesorgt, langweilen wird man sich sicher nicht. Von uns bekommt der Film gute 70/100 Punkten.

Schreibe einen Kommentar