Folgende Filme laufen ab 25.Dezember 2008 in den deutschen Kinos an: (Filmstart: 25.12.08) Die Trailer der aktuellen Neustarts gibt es hier: Hier geht es zu den Trailern
———————————————————————–
Australia:gut
Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs reist die britische Aristokratin Lady Sarah Ashley nach Australien. Dort muss sie sich mit einem raubeinigen Viehtreiber verbünden, um die Farm ihres Mannes, die sie geerbt hat, zu retten. Sie begeben sich auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird.Ihr gemeinsames Abenteuer führt sie Hunderte von Meilen durchs unwegsame Outback – eine der schönsten, aber auch gnadenlosesten Landschaften der Welt. Die Lage spitzt sich zu, als sie die Bombardierung der Stadt Darwin durch die japanischen Streitkräfte erleben müssen, die zuvor Pearl Harbor angegriffen haben.
Starke Bilder, eine große Portion Kitsch und das ganze leider ein wenig  sehr in die Länge gezogen.
Bedtime Stories:gut
Patrick und Tricia lieben Gutenachtgeschichten. Als ihre Mutter Wendy für ein paar Tage geschäftlich verreist, springt Onkel Skeeter als Babysitter ein. Der tollpatschige, schüchterne Familienmensch leidet unter seinem Job als Hausmeister in einem Hotel, das der zwielichtige Kendall führt. Der Manager schmiedet im Geheimen perfide Pläne, aus dem gemütlichen Hotel eine lukrative Riesenherberge zu machen. Nur abends, an der Bettkante der Kinder, findet Skeeter vor ihm Ruhe und wird zu dem Superhelden, der er so gern wäre.
Dieser Film wurde von uns bereits ausführlich besprochen und bekam 75/100 Punkten. Zur ausführlichen Kritik: Klick hier

Buddenbrooks:
 shlecht
Die Buddenbrooks sind eine wohlhabende und einflussreiche Kaufmannsfamilie in den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts. Unter der Führung des geschäftstüchtigen Familienoberhaupts Jean und seiner Frau Bethsy fehlt es ihnen und den drei Kindern an nichts. Tony – die einzige Tochter – ist die hübsche und bei allen Männern beliebte „Prinzessin“. Die beiden Söhne Thomas und Christian versprechen einmal tüchtige Nachfolger im Geschäft des Getreidehandels zu werden. Doch trotz der scheinbar perfekten Voraussetzung kommt alles ganz anders..
Dieser Film wurde von uns bereits ausführlich besprochen und bekam 45/100 Punkten. Zur ausführlichen Kritik: Klick hier

Weiterhin starten:

-> Kleine Geheimnisse:
Norbi Welscheid ist zwölf und steht kurz vor dem Eintritt ins Gymnasium, er ist seinen Kinderhemden entwachsen und voller Neugier auf das Leben, das sich ihm langsam auftut. Er ist der jüngste Spross einer ganz normalen Familie der frühen sechziger Jahre: Die Mutter ist Hausfrau und sorgt liebevoll für das Wohl der Ihren, der Vater, ein kleiner Geschäftsmann, verkauft Papier- und Spielwaren und zu seinem großen Stolz auch Schreibmaschinen. Er ist ein gläubiger Mann und ein Groschenzähler. Ein Vater, der – gefangen in den Tabus seiner Zeit – seine Werte dem Sohn auch mit der stets griffbereiten Gerte vermittelt. Respekt vor der Intimsphäre der eigenen Kinder, das ist für seine Generation noch ein Fremdwort, davon kann Norbis 16-jährige Schwester Josette ebenso ein Lied singen wie er selbst, der morgens immer wieder in einem nassen Bett aufwacht. Unter Gleichaltrigen weiß Norbi sich zu behaupten, er stellt sich den Raufereien, auch wenn er der Schwächere ist, er wird gehänselt, weil er manchmal als Messdiener den Pfarrer begleitet, kann sich aber schnell Respekt verschaffen, wenn er Zigaretten ausgibt, Bonbons mitgehen lässt, verbotene Filme im Kino ansieht oder mit der roten Jacke seiner Tante aus Amerika alle in den Schatten stellt.Was die Jungen seines Alters einem gemeinsamen Schicksal unterwirft, ist der Lehrer Treines, ein autoritärer Sadist, der die Kinder auf das Gymnasium vorbereiten soll und dabei sein perverses Machtgehabe ausleben kann.

-> Stella und der Stern des Orients:
Als Stella den Dachboden des alten Hauses ihrer Uroma durchstöbert, findet sie eine magische Pforte in die Vergangenheit. Hundert Jahre zurückversetzt, steht das abenteuerlustige Mädchen plötzlich zwei Kindern gegenüber: ihrer damals noch jungen Uroma Clementine und ihrem Urgroßonkel Gustav. Doch die beiden haben Sorgen: Ihr Vater braucht dringend Geld für die Fertigstellung eines Eisenbahnprojekts, und deshalb droht nun sogar der Verlust der geliebten Familienvilla. Dass der vom Onkel versteckte Schatz, der „Stern des Orients“, tatsächlich existieren und sie retten könnte, daran glauben Clementines und Gustavs Eltern nicht. Doch Stella überredet die Geschwister zu einer Schatzsuche.
 ———————————————————————–
Die Trailer der aktuellen Neustarts gibt es hier: Hier geht es zu den Trailern

Kommentare

Schreibe einen Kommentar