Folgende Filme laufen ab 5.Juni 2008 in den deutschen Kinos an: (Filmstart: 05.06.08)

Die Trailer der aktuellen Neustarts gibt es hier: Hier geht es zu den Trailern
———————————————————————–
Cassandras Traum: null
Ian (EwanMcGregor) und Terry (Colin Farell) sind zwei ganz normale junge Männer, welche noch zu Hause bei ihren Eltern wohnen und ihrer mäßig bezahlten Arbeit nachgehen. Doch das hält die beiden nicht davon ab, sich ein Boot zu kaufen, das sie später „Casandra“ taufen.Ihre Geldprobleme verstärken sich im Laufe des Films noch weiter: während Terry die meiste Zeit damit verbringt zu pokern und sein Glück beim Hunderennen aufs Spiel zu setzen, versucht Ian seinen „Liebschaften“ mit alten Autos und teuren Geschenken zu imponieren….
Dieser Film wurde von uns bereits ausführlich besprochen und bekam 20/100 Punkten. Zur ausführlichen Kritik: Klick hier

Ein verlockendes Spiel:null
Dodge Connolly ist Football-Held in den Pionierstagen der amerikanischen Profi-Football-Liga 1925. Um sein Team nach vorne und auf Vordermann zu bringen, verpflichtet er den überragenden College-Star und Kriegshelden Carter Rutherford, der tatsächlich fast schon zu gut ist, um wahr zu sein. Und genau hier kommt die hitzköpfige Journalistin Lexie Littleton ins Spiel, die beweisen will, dass irgendwas faul sein muss an diesem neuen Footballstar und dem Ruf, der ihm vorauseilt. Die wichtigere Frage aber dürfte lauten, wem der beiden Football-Stars sie ihr Herz schenken wird, und noch sehr viel aufregender als das Hin und Her auf dem Football-Feld sind die romantischen Spielzüge von Dodge und Lexie. Der Charme und die Sturheit zweier widerspenstiger Liebespartner sowie die hinreißende Mischung aus Spiel und Wortwitz treffen hier aufeinander. Screwball-Komik der alten Schule: sportlich, geistreich und temperamentvoll.
Ein Film, der sich nicht so recht in ein Genre einordnen möchte und dadurch zu viele Themen nur oberflächlich anschneidet.

Falco – Verdammt, wir leben noch!: null
Der Film schildert den Werdegang des österreichischen Popstars Hans Hölzel, der als Falco mit „Rock me Amadeus“ den ersten und bislang einzigen deutschsprachigen Nummer-1-Hit in der Geschichte der amerikanischen Billboard-Charts landete. Die Lebensgeschichte des am 19. Februar 1957 geborenen Wieners führt über die frühe Entdeckung seiner musikalischen Begabung und die Szenebands „Hallucination Company“ und „Drahdiwaberl“ zu seinen großen internationalen Erfolgen als Falco.
Der Film zeigt den Erfolgsdruck und die große Erwartungshaltung der Musikbranche ebenso, wie die öffentliche Person Falco, aber auch die zerbrechliche, private Seite dieses großen österreichischen Künstlers. Falcos schwierige Frauenbeziehungen, seine Affinität zu Alkohol und Drogen, aber auch seine unbekannten, verletzlichen Seiten sind Inhalt des Films und zeigen die Lebensgeschichte eines Mannes, dessen früher Tod, am 6. Februar 1998, Falco zur Legende gemacht hat.
Der Film beschränkt sich fast nur auf Falco als Privatperson und hält sich dabei aber auch an die wichtigsten Lebensstationen des Sängers. Insgesamt ein seichter Blick auf Falco und sicher ein Pflichttermin für alle Fans.

Penelope: null
Penelope Wilhern lebt in einem prunkvollen, herrschaftlichen Haus ein Leben in Luxus und Überfluss – schließlich gehören ihre Eltern Jessica und Franklin einem altehrwürdigen Adelsgeschlecht an. Doch Penelope ist alles andere als glücklich. Auf ihr lastet ein uralter Familienfluch, der ihr hübsches Gesicht von Geburt an mit einer hässlichen Schweinenase „verziert“…
Dieser Film wurde von uns bereits ausführlich besprochen und bekam 75/100 Punkten. Zur ausführlichen Kritik: Klick hier

Prom Night: null
Nachdem Donnas Eltern und ihr jüngerer Bruder von ihrem ehemaligen, psychopathischen Lehrer brutal ermordet wurden, versuchen Freunde und Verwandte Donnas Leben wieder in „normale“ Bahnen zu lenken. Der Abschlussball, die sogenannte „Prom Night“ soll für sie die Krönung ihrer Highschoolzeit und die schönste Nacht ihres Lebens werden. Doch die grausame Vergangenheit holt sie wieder ein: Der Killer ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und will sich nun an allen rächen, die sich ihm und seiner krankhaften Liebe zu Donna entgegenstelle…
Dieser Film wurde von uns bereits ausführlich besprochen und bekam 10/100 Punkten. Zur ausführlichen Kritik: Klick hier

Weiterhin starten:
-> Lenin kam nur bis Lüdenscheid:
„Lenin kam nur bis Lüdenscheid. Bis Solingen ist er nicht gekommen. Aber fünfundzwanzig Kilometer weiter östlich, im Zeltlager in Lüdenscheid, schien die Weltrevolution bereits geglückt“, erinnert sich Richard David Precht an den sozialistischen Kosmos seiner Kindheit. Geboren in eine Zeit, die von politischen Umwälzungen in Deutschland und der ganzen Welt geprägt ist: 1964, das Jahr, in dem die letzte gesamtdeutsche Olympiamannschaft bei Olympischen Spielen antritt, der Oberste Sowjet Nikita Chruschtschow im für manche so nahen Russland sämtliche Ämter verliert und die ersten Menschen in Solingen und anderswo gegen die Gefahr eines Atomkrieges demonstrieren. Während sich das Gesicht der Welt auf dem globalen politischen Parkett tiefgreifend verändert, versucht eine Solinger Familie, sich und ihren Kindern ein kleines Universum inmitten kapitalistischen Feindeslandes zu konstruieren.

-> Saturno Contro:
Wir sind in Rom. Die Clique des schwulen Traumpaares Lorenzo und Davide trifft sich zum gemeinsamen Abendessen, es wird getanzt, gelacht und geredet. Doch der ausgelassene Abend steht unter keinem guten Stern, als Davides junger Liebhaber Lorenzo unvermittelt zusammenbricht. Einfach so. Alle stehen unter Schock. Im bleichen Licht des Krankenhausflures wird schnell klar, was geschieht, wenn Freundschaften auf solch eine harte Probe gestellt werden! Weltbilder wanken, Fassaden bröckeln, eine heimliche Affäre kommt ans Tageslicht und Lebenslügen werden entlarvt. Männer beginnen plötzlich, über lange begrabene Gefühle zu reden, während sich die Frauen alle Mühe geben, ihre Geheimnisse zu verbergen….

-> The Comebacks:
In der neuen Sportfilm-Parodie von den Produzenten von „Die Hochzeits-Crasher“ soll Loser-Coach Fields die erfolglose College-Football-Mannschaft der Heartland State zu Siegen führen.

-> The Elephant King:
The Elephant King erzählt von zwei unterschiedlichen Brüdern, dem leichtfertigen Jake, der ein exzessives Leben in Thailand führt, und seinem introvertierten Bruder Oliver, der in den Staaten unter Depressionen leidet. Um Jake in die USA zurückzubringen, wird Oliver von seiner dominanten Mutter nach Thailand geschickt.
Kaum in Asien angekommen, taucht Oliver in das fremde, verschwenderische Leben seines Bruders ein und verliebt sich in die wunderschöne Lek , nicht wissend, dass diese von Jake für ihre Nettigkeiten bezahlt wird. Die berauschende Leichtigkeit Thailands schlägt in schmerzvolle Realität um, als Oliver die Wahrheit erfährt …
———————————————————————–
Die Trailer der aktuellen Neustarts gibt es hier: Hier geht es zu den Trailern

Kommentare

Schreibe einen Kommentar