A.R.O.G.:

AROGFINAL_MAXXIMUM A4

Story: Der Teppichhändler Arif  hat sich mit seinen Heldentaten auf dem Planeten G.O.R.A. nicht nur Freunde gemacht. Nun bekommt er die Rache seiner Widersacher ziemlich deutlich zu spüren – man katapultiert ihn mit einer Zeitmaschine in die Steinzeit. Dort mischt sich Arif selbstbewusst unters Volk. Natürlich nicht ganz ohne Folgen für die Höhlenmenschen, in deren Leben nun ein wenig verfrüht zivilisatorische Innovationen Einzug halten: Dreirad, offenes Buffet und Springbrunnen. Arif findet zwar schnell Freunde in der Steinzeit, aber will dennoch so bald wie möglich zurück in die Gegenwart zu seiner schwangeren Frau Ceku. Doch dafür benötigt er nichts Geringeres als rasanten technischen Fortschritt, um eine funktionierende Zeitmaschine bauen zu können. Also heißt es, seine primitiven Zeitgenossen möglichst bald auf den neuesten Entwicklungsstand zu bringen, in dem man sie von Ära zu Ära hetzt. Aber Arifs beschleunigter Evolutionsprozess stößt auch auf Kritik bei so manchen Steinzeitmenschen, die ihre eigene Idee zum Thema Entwicklung haben…

Arog__04

Hintergrund: Vier Jahre nach Cem Yilmaz Sci-Fi-Kinoerfolg G.O.R.A., kommt am 4. Dezember 2008 der Nachfolger der Kult-Komödie mit dem Titel „A.R.O.G.“ in die Kinos. Bei G.O.R.A. noch im Weltall, lädt uns Stand up-Comedian und Hauptdarsteller Yilmaz diesmal in die Steinzeit ein. Mit einem Produktionsbudget von mehr als 8 Millionen Euro, wird A.R.O.G. einer der bisher teuersten Filme des türkischen Kinos.
Neben Cem Yilmaz, der unangefochtenen Nummer eins türkischer Stand up-Comedy, übernehmen unter anderem die beliebten Popstars Özkan Ugur und Nil Karaibrahimgil, sowie der berühmte Schauspieler Ozan Güven, die weiteren Hauptrollen.

Trailer:

Den Film könnt ihr euch ab 04.12.08 im Kino ansehen. Ob der Film auch in eurer Nähe läuft, könnt ihr auf folgender Seite überprüfen: Klickt hier (Dort findet ihr unter „Germany“ alle Kinos in Deutschland, die den Film spielen).

Arog__01 Arog__13

Kommentare

Schreibe einen Kommentar