hörbücher

Kopfkino: Spannende Hörspiele auf die Ohren

In Zusammenarbeit mit audible

Auch in Deutschland wird es immer populärer: Kopfhörer rein, Hörspiel an. Die wichtigsten Fakten, Vorteile und Möglichkeiten des Hörbuch – Trends liest Du hier.

Geschichte

Bereits 1876 erfand Thomas Alva Edison den Phonographen. Er experimentierte mit dem Aufnehmen und Wiedergeben von Musik, Geräuschen und Sprache. Ein Jahr später, 1877, war sein Verfahren so weit entwickelt, dass er selbst die erste, wirklich funktionierende Aufnahme machen konnte. Er sprach einen Kinderreim und brach anschließend in Gelächter aus. Dies war die aller erste Tonaufnahme seit jeher und zugleich auch das erste der Hörbücher, im weitesten Sinne.

Unter dem Titel Die Beschießung von Paris wurde dann um 1890 das erste wirkliche Hörbuch inszeniert. In knapp zwei Minuten wurde hier die Geschichte des Deutsch-Französischen Krieges erzählt. Dieses Konzept wurde um 1950 in der Deutschen Blindenstudienanstalt in Marburg weiterentwickelt, wo auch eine eigene Blindenhörbücherei gegründet wurde. Auf diese Art und Weise konnten auch Blinde Bücher lesen oder besser gesagt hören. Mittlerweile steigt die Popularität dieser Hörbücher immer weiter an, bekannte deutsche Sprecher wie beispielsweise David Nathan sind bei den Hörern sehr beliebt.

Vorteile und Möglichkeiten des Hörspiels

Das Hören eines Hörspiels bringt unzählige Vorteile mit sich, verglichen mit dem Lesen eines Buches oder dem Ansehen der jeweiligen Verfilmung. Zu aller erst wäre da die Flexibilität, Ortsunabhängigkeit und die Mobilität: Ein Hörbuch kann immer und überall mitgenommen werden und ist jederzeit einsatzbereit. Ob beim Kochen, Staubsaugen, Tanzen, Joggen, zum Einschlafen oder während der Autofahrt, das Hörspiel kann neben jeder beliebigen anderen Aktivität gehört werden. Dadurch ist das Hören eines solchen Werks auch stark zeitsparend, da man mehrere Tätigkeiten zeitgleich ausführen kann. Würde man anstatt dessen ein Buch lesen oder einen Film sehen, so würde einiges an Zeit in Anspruch genommen werden, während welcher man sich ausnahmslos auf den Film oder das Buch konzentrieren muss.

Des Weiteren beflügelt ein Hörspiel die Sinne und kurbelt die Fantasie an. Lemmy Kilmister, Kopf der britischen Rockband Motörhead meinte einst, dass Filme die „Vision eines anderen“ seien. Das Lesen hingegen würde es erlauben, die eigene Fantasie zu benutzen. Gleiches gilt auch für das Anhören von Hörbüchern. Dadurch, dass keine Bilder mitgeliefert werden, denkt sich das Gehirn des Hörenden die Bilder, Umgebungen und Personen selbst aus, aus diesem Grund beflügelt das Hören einer Geschichte die Fantasie viel stärker als ein Kinofilm. Das eigene Kopfkino wird verstärkt angeregt.

Weiterhin bietet eine solche Produktion einen wahren Mehrwert: Viele der deutschen Sprecher wissen, perfekt mit ihrer Stimme umzugehen. Sie können ihre Stimme im richtigen Augenblick beruhigend, aufregend oder Spannung aufbauend einsetzen und auch so wirken lassen. Dies lässt die Geschichte umso lebendiger erscheinen, als wenn man sie selbst lesen würde. Ein solches Hörwerk zählt als wahre Kunst.

Hörbücher sparen nicht nur Zeit, sie sparen auch viel körperliche Energie und Platz. Da man kein Buch mit sich herumtragen muss, sondern das Werk auf seinem MP3-player oder Smartphone bei sich trägt, werden Gewicht und auch Platz eingespart. Zudem bleiben Hörspiele, die zumeist in digitaler Form vorliegen, länger in einem Top-Zustand, als eine DVD bzw. Blu-ray Disc oder ein Buch. Bei nicht sachgemäßer Handhabung kann es vorkommen, dass die DVD oder Blu-ray Disc zerkratzt oder gar zerbricht. In einem Buch können im schlimmsten Fall Seiten fehlen oder eingeknickt sein, der Buchrücken und Kanten können verblassen und an Farbe verlieren. Ein digitales Hörwerk kann weder zerkratzen noch zerbrechen. Somit bleibt der Zustand wie am Tag des Kaufes.

Im Vergleich zu einem Kinobesuch können Hörbücher immer wieder gehört werden, ohne erneut dafür zahlen zu müssen. Auch wenn der Kinofilm gefallen hat, muss erneut Eintritt bezahlt oder die DVD bzw. Blu-ray Disc gekauft werden, wenn der Film noch einmal gesehen werden will.

Die beliebtesten Hörspiele

Eines der beliebtesten deutschen Hörspiele ist DIE EISKÖNIGIN – Völlig Unverfroren, das Original zum Kinofilm. Dieses hat es sogar geschafft, sich über 50 Monate lang in den Deutschen Hörbuch-Charts einen fixen Platz zu sichern und gilt somit als Longseller .

Doch auch Stephen Kings Roman IT , im Deutschen ES , welcher bereits zweimal verfilmt wurde, ist in der Hörspiel-Fassung sehr beliebt. Diese wird von David Nathan gelesen, der auch schon viele andere Romane von Stephen King in ungekürzter Fassung eingelesen hat.

Auch die Hörbuch-Versionen von C.S. Lewis’ Die Chroniken von Narnia, allesamt gelesen von Philipp Schepmann wurden in den Monaten nach ihrer Erscheinung in hoher Zahl gekauft.

Vor allem bei den jüngeren Generationen sind auch Hörspiele wie Die drei ???, Benjamin Blümchen, SpongeBob Schwammkopf oder Bibi Blocksberg. Auch die Hörfassung des aktuellen Kinofilms Die kleine Hexe kann überzeugen.

Wir informieren Dich über neue Einträge!

Trage Dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein:
Jetzt eintragen!
Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Send this to a friend